orea ensemble bern

les trois des cinq            

Das orea ensemble bern umspielt und bespielt Sie und ihr Publikum mit wunderbarer Musik. Ob solistisch, im Duo oder im Trio oder in Ergänzung mit GastmusikerInnen freuen wir uns auf Ihren besonderen Anlass.  

 

Originalwerke und Arrangements aus Klassik und Romantik 


Regula Valentina Zürcher - Flöte

Die in Basel und Bern aufgewachsene Musikerin spielt bereits als Kind begeistert Blockflöte, Klavier und Querflöte und geniesst nach der Matura ihre flötistische Ausbildung bei Heidi Peter-Indermühle und Beat Wenger in Bern. Es folgen Meisterkurse und Studien bei Peter-Lukas Graf, Verena Bosshardt, Pierre-André Bovet und Marianne Stucki. Weiterbildungen in Improvisation besucht sie u.a. bei Paolo Knill, Hans-Helmut Decker-Voigt, Günther Wehinger und Markus Stockhausen. Das Konzertdiplom schliesst sie bei Marianne Stucki, Winterthur, ab.

 

Als freischaffende Flötistin pflegt sie das Musizieren in diversen klassischen und experimentellen Kammermusik-formationen sowie als Solistin und in ad-hoc-Orchestern.

 

Regula Valentina Zürcher unterrichtet Querflöte an der Musikschule Unteres Worblental. 

 

Regula Valentina Zürcher studierte zudem Kunst- und Ausdruckstherapie mit Schwerpunkt Pädagogik sowie Musikmanagement in Bern, Zürich und Winterthur und schliesst ihre Ausbildungen mit dem „Master of Arts“ ab. Ihre Thesisarbeit widmet sie dem Thema "Intuitives Musizieren".

In ihrem 2009 gegründeten Atelier Kaleidophon vermittelt sie Intuitives Musizieren, Mentales Training und begleitet Fachpersonen aus künstlerischen, pädagogischen und sozialen Berufen in kreativer Konzeption, Projektmanagement und Mentalem Training. 

 

www.regulazuercher.ch

Christine Strahm - Harfe

Die Berner Musikerin Christine Strahm ist seit Kindesalter begeisterte Harfenistin. Das Studium schloss sie am Konservatorium Fribourg ab und an der Hochschule in Brüssel holte sie sich den Master of Music mit hoher Auszeichnung.

 

Zu ihren Eigenheiten gehört eine ausgefeilte Technik und ein schöner Klang, den sie regelmässig bei Germaine Lorenzini in Lyon pflegt, sowie die Fähigkeit, ihr Publikum zu verzaubern. 


Die Künstlerin ist zweimal Preisträgerin des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs und der Freunde des Konservatoriums Fribourg, sie hat zahlreiche Meisterkurse besucht, u.a. bei Isabelle Moretti, Park Stickney und Ursula Holliger. Sie hat ein breites Repertoire von Klassik über keltische Musik bis hin zu Jazz und spielt in verschiedenen Projekten. Sie hat kürzlich eine Solo-Improvisations CD eingespielt. 


Nebst regelmässiger Konzerttätigkeit als Solistin, Solistin mit Orchesterbegleitung, als Kammermusikerin und im Orchester u.a. OPUS Bern, unterrichtet sie privat und an der MS Worblental SchülerInnen und hat eine Seelenzentrierte Coaching-Praxis. Sie ist Mutter zweier Kinder.

 

www.harfee.ch 

René Camacaro - Violoncello

René Camacaro wurde 1989 in Madrid geboren und begann seine musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren bei Jose Miguel Gómez, Cellist des Trios Arbós.

 

Er schloss erfolgreich das “Grado Medio” mit einem Solo-Auftritt des Josephs Haydn C-dur Cellokonzertes mit dem Orchester der Musikhochschule “Joaquín Turina” ab. Im selben Jahr führten ihn Studien an der Guildhall School of Music and Drama in London zu Louise Hopkins. 

 

Wichtige Impulse erhielt er in Meisterkursen bei James Boyd, Alexander Baillie, Susan Tomes, Isabel Charisius, Miriam Fried und Aldo Mata. Im April 2011 bekam er den Preis “Martin Musical Trust“. Seit 2011 ist er Student an der Hochschule der Künste Bern bei Louise Hopkins.  Er tritt regelmässig in Madrid und in renommierten Konzertsälen wie “400 von Reina Sofia” sowie in der “Fundación Juan March” auf. Ebenso spielt er für Radio Clásica.